Hüttenwochenende

Am Freitag trafen wir uns alle im Verein um alles in die Autos zu laden. Dann fuhren wir nach Tschechien zu unserer Hütte. Nach dem alle angekommen waren und ihr Zimmer bezogen hatten, gab es Abendbrot. Es gab natürlich Gulasch und Knödel und war sehr lecker. Die Hüttenbesitzer sprachen gut Deutsch, so war die Verständigung sehr einfach. Die Zimmer waren sehr gemütlich und man konnte sich dort wohlfühlen. Um 10 Uhr war Nachtruhe bis dahin durften wir machen, was wir wollten.
Samstagmorgen gab es viertel neun Frühstück. Auch das Frühstück war sehr gut, wir hatten eine große Auswahl. Es gab sogar Kuchen. Dann brachen wir zur ersten Wanderung auf. Es war zwar kalt, aber es lag kein Schnee. Der Weg war schön, den die Erwachsenen ausgesucht haben. Er führte über Wiesen, Felder und durch den Wald. Dann ging es in Serpentinen einen Berg hoch. Umso höher wir kamen desto mehr Schnee lag auf dem Boden und auf den Bäumen. Ganz oben gab es dann eine Mittagspause bevor wir wieder runter gelaufen sind. Dann machten wir uns auf den Rückweg. Alle waren froh wieder in der Hütte zu sein und sich ausruhen zu können. Insgesamt sind wir ca. 15 km gelaufen.

Bild-1
Bild-2
Bild-1
Bild-2
Bild-1
Bild-2

Nach einer längeren Pause gingen wir in die Seiferei, die neben der Hütte war. Dort konnten wir dann Seifen gestalten wie wir wollten, ein tolles Geschenk zu Weihnachten.

Bild-1
Bild-2

Später gab es dann Abendbrot und wie am Freitag war 22 Uhr Nachtruhe.
Nach dem Frühstück Sonntagmorgen machten wir uns zur zweiten Wanderung auf. Wir fuhren mit unserem Gepäck mit den Autos ein Stück den Berg hoch damit wir nicht zu weit laufen mussten. Dort oben wanderten wir auf einem schönen Weg entlang. Wir hatten eine tolle Aussicht über die Landschaft. Im Herbst sehen die Wälder wunderschön aus. Wir wanderten bis zu einem besonderen Felsen, dem Prebischtor, wo wir Mittag aßen. Danach konnten wir uns entscheiden ob wir den gleichen Weg zurück gingen oder einen längeren. Die Wahl fiel auf den gleichen kürzeren Weg. Zurück bei den Autos fuhren wir alle wieder zurück nach Deutschland.
Es war ein schönes Wochenende in Tschechien.

Text: Emma I.

Bild-1
Bild-2

 

   

Dresdner Kanzlei MKI Melchior | Krüger | Illig

   

Kohrener Landmolkerei

   

ShirtPresswerk

   

Fa. Wudtke Schädlingsbekämpfung

   

Jochen Schweizer Du bist, was du erlebst.

   
Copyright © 2021 Rotation Dresden 1990 e.V. Abt. Kanurennsport. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© 2020 TSV Rotation Dresden 1990 e.V. Abteilung Kanurennsport
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
OK